Luca-App im Landkreis Hameln-Pyrmont

Luca-App im Landkreis Hameln-Pyrmont

Das Gesundheitsamt erweitert die digitale Kontaktnachverfolgung mit der Luca-App
 
 

Die App kann kostenlos für iOS und Android bezogen werden.
Die Einrichtung ist in ca. zwei Minuten erledigt.


 
 
 

Luca auf einen Blick


  • Sich ständig ändernder, anonymer QR-Code
  • Zweifache Verschlüsselung der Kontaktdaten
  • Verifizierte Telefonnummer
  • Besuchs- und Kontakthistorie
  • Direkte Benachrichtigung im Infektionsfall
  • Automatische Check-outs und Geo-Fencing (optional mit Freigabe)
  • Aktive Entlastung des Gesundheitsamts
  • Höchste Datenschutz- und Datensicherheitsstandards
  • Übernahme der Dokumentationspflicht
  • Lückenlose Nachverfolgung und schnelles Stoppen von Infektionsketten
  • Geräteunabhängig (Android, iOS, Web-App, analog)
  • Aufzeichnung der Aufenthaltsdauer

Prozessablauf

Quelle: culture4life GmbH

1.
Erfolgt eine Infektionsmeldung an das Gesundheitsamt, wird die betroffene Person über die meldepfllichtigen Angaben kontaktiert
2.
Infizierte geben in luca via TAN ihre Historie an das Gesundheitsamt frei.
3.
Das zuständige Gesundheitsamt entschlüsselt den Datensatz und erhält Informationen über die Aufenthaltsorte der letzten 14 Tage. Ebenso kann das Gesundheitsamt Locations suchen.
4.
Veranstaltungsorte im Einzugsbereich des Gesundheitsamtes erhalten über das luca-System eine Anfrage, die zeitlich relevanten Datensätze freizugeben.
5.
Mit den freigegebenen und entschlüsselten Datensatzen stellt das Gesundheitsamt eine schnelle und lückenlose Nachverfolgung der Infektionskette über das luca-System sicher.
6.
Gehört eine Person zur Kontaktgruppe wird sie in der luca App benachrichtigt und gebeten, sich in Quarantäne zu begeben.

Häufige Fragen und Antworten zu Luca

1Wie kann ich mitmachen und luca nutzen?
2Wo liegen meine Daten?

Besucher registrieren sich mit der Eingabe Ihrer Personenstammdaten (Vorname, Nachname, Straße*, Hausnummer*, Postleitzahl*, Stadt*) und ihrer Kommunikationsdaten (Telefonnummer, E-Mail-Adresse) in einer der Besucher Apps (iOS/Android/WebApp).

Die Daten werden vom Besucher in der App eingegeben, lokal auf dem Gerät verschlüsselt und nach der Verifizierung dann verschlüsselt auf ISO-27001 zertifizierten Servern in Deutschland gespeichert. Nur Gesundheitsämter können diese Daten wieder entschlüsseln. Insgesamt verteilen sich die Schlüssel auf drei Schnittstellen: Nutzer, Betreiber und Gesundheitsamt. Um die verschlüsselten Daten zu lesen, werden mindestens zwei dieser Schlüssel benötigt. So wird sichergestellt, dass zu keinem Zeitpunkt Betreiber oder Dritte die persönlichen Daten der Nutzer lesen können.

3Ist das luca System zertifiziert?

Das luca-System selbst ist nicht zertifiziert. Sämtliche Daten im luca-System werden allerdings stets auf ISO-27001 zertifizierten Server in Deutschland gespeichert. Datensicherheit stand für die Macher von luca an oberster Stelle: Hinter der Lösung steckt das IT-Sicherheitsunternehmen neXenio GmbH. Sie sind spezialisiert auf die Entwicklung und Co-Innovation im IT-Hochsicherheitsbereich. Sie haben bereits mit der Bundesdruckerei und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) zusammengearbeitet.

4Mein luca funktioniert nicht, was ist zu tun?

Sollten Sie sich nicht einchecken können und ein QR-Code wird bspw. bei einem Restaurantbesuch nicht gelesen, kann dies unterschiedliche Ursachen haben. Meist liegt die Ursache hierfür jedoch in einer veralteten Version der App, die Sie auf Ihrem Gerät nutzen. Sobald die App aktualisiert ist und Sie sich eingeloggt haben, steht einem Scan nichts mehr im Wege.

5Welche Voraussetzungen muss ich als Unternehmer erfüllen um luca zu nutzen?

Die minimalen technischen Voraussetzungen bestehen aus einem Internetzugang und einem Gerät, um QR-Codes zu lesen (z.B. Tablet). Um das System bestmöglich bedienen zu können, wäre ein Laptop sinnvoll. Das Luca-System ist ansonsten für Betreiber und Gäste kostenlos.

6Welche Geräte sollte ich als Unternehmer bestenfalls für die Erfassung meiner Gäste nutzen?

Das kommt prinzipiell auf den Fall an. Für einen Restaurantbetreiber ist wahrscheinlich eine Kombination aus Laptop, Smartphone und ausgedrucktem QR-Code sinnvoll. Für einen Theaterbetreiber wäre ein Setup aus Laptop + externer Scanner + ausgedruckter QR-Code sinnvoll.

7Wie registriere ich meine Gäste und Besucher?

Zunächst legt sich der Betreiber via https://app.luca-app.de ein Betreiberkonto an. Danach kann er in seinem Konto eine Location anlegen (zum Beispiel ein Restaurant). Nun hat der Betreiber vier verschiedene Möglichkeiten seine Gäste in der Location zu registrieren (Check-In):

  1. Scannen des QR-Codes des Gastes (iOS, Android, WebApp, Schlüsselanhänger) via externen QR-Code Scanner.
  2. Scannen des QR-Codes des Gastes (iOS, Android, WebApp, Schlüsselanhänger) via Tablet oder Laptop Kamera.
  3. Erstellung eines QR-Codes den der Gast einscannt (beispielsweise verschiedene Tische).
  4. Der Gast füllt das Webformular aus.
8Wer unterstützt die App in Hameln-Pyrmont?

luca wird von allen Gemeinden des Landkreises Hameln-Pyrmont, den Tourismusbetrieben sowie DEHOGA e.V. Hameln-Pyrmont unterstützt. Viele Unternehmen im Landkreis haben sich bereits als Betreiber für das System registriert. Die Teilnahme ist kostenlos!

9Wo erfahre ich mehr über die App?

Weitere Informationen finden Sie auf der offiziellen Website der luca App: https://app.luca-app.de

10Wo kann ich die Schlüsselanhänger beziehen?
Die luca Anhänger können bei allen Städten und Gemeinden im Landkreis Hameln-Pyrmont erworben werden. Der Landkreis hat für den Start entsprechende Kontingente beim Hersteller Nexenio bestellt. Der Vertrieb wird durch die Kommunen selbstständig organisiert. Wir gehen davon aus, dass pro Anhänger maximal 1€ erhoben wird. Der Erlös der Schlüsselanhänger dient zur Finanzierung von weiteren Anhängern. Darüber hinaus sollen "Endkunden" lt. Nexenio zeitnah über https://www.luca-app.de einzelne Schlüsselanhänger bestellen können.

Die Ansprechpartner der Kommunen finden Sie weiter unten auf dieser Seite

 

Mehr über Luca-App erfahren sie unter

www.luca-app.de

Bei Fragen kontaktieren Sie uns gerne:


Luca ohne Smartphone?

Für die Teilnahme an der Luca-App ist nicht zwingend ein Smartphone erforderlich. Der persönliche QR-Code kann auch per Checkkarte oder Schlüsselanhänger eingelesen werden.


Schlüsselanhänger ermöglicht:


  • Schnell und sicher bei luca-Standorten einchecken
  • Verschlüsselte und sichere Kontaktdatenübermittlung
  • Lückenlose und verantwortungsvolle Kontaktnachverfolgung

Flecken Salzhemmendorf

Jan Rohrmann

Fachdienst 3 – Ordnung


Bad Münder

Thomas Slappa

Geschäftsführer der GeTour GmbH (städtische Gesellschaft)


Stadt Hameln

Scott Kohlberg

Referat Wirtschaftsförderung und Öffentlichkeitsarbeit


Gemeinde Emmerthal

Olaf Schmidt

Fachbereichsleiter Finanzen und Wirtschaftsförderung


Stadt Hessisch Oldendorf

Jasmin Hülse

Digitalisierung